Herzlich willkommen bei der CDU Main-Taunus!

Seit nunmehr sieben Jahrzehnten steht die CDU Main-Taunus zusammen mit ihren Mitgliedern für Engagement zum Wohle der Menschen in unseren Städten und Gemeinden. Das alles in guter Zusammenarbeit mit aktuell sechs Bürgermeistern, die wir stellen, sowie unserem Landrat Michael Cyriax. Sie alle leisten gemeinsam – ob im Haupt- oder Ehrenamt – hervorragende Arbeit, um den Main-Taunus-Kreis sowie die Städte und Gemeinden gut für die Zukunft aufzustellen.

Ein Garant für unsere erfolgreiche Arbeit ist zudem der besondere Zusammenhalt in unserem Kreisverband. Sei es innerhalb der Partei mit den vielen sehr aktiven Stadt- und Gemeindeverbänden, innerhalb der Fraktion im Kreistag oder mit unseren Vereinigungen.

Das Team der Kreisgeschäftsstelle steht engagiert und motiviert für alle Anliegen zur Verfügung. Auf unserer Homepage finden Sie alle entsprechenden Kontaktdaten.

Wir sind für Sie da.

Ihr Axel Wintermeyer

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

This message is only visible to admins:
Problem displaying Facebook posts. Backup cache in use.

Error: (#10) To use "Page Public Content Access", your use of this endpoint must be reviewed and approved by Facebook.

Pressemitteilung der CDU Main-Taunus und der CDU Hochtaunus:

Erfolgreiche Arbeit fortsetzten:
CDU-Vorstände schlagen Delegiertenversammlung Norbert Altenkamp als Bundestagskandidaten im Wahlkreis 181 vor

Die beiden CDU-Kreisvorstände im Bundestagswahlkreis 181 („Main-Taunus“) haben sich einmütig dazu entschieden, der Wahlkreisdelegiertenversammlung die Nominierung von Norbert Altenkamp als Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr vorzuschlagen. Dies teilten die beiden Kreisvorsitzenden Axel Wintermeyer und Markus Koob mit.
Seit September 2017 vertritt der 48-jährige gelernte Diplom- Volkswirt den Wahlkreis im Deutschen Bundestag. Mit rund 42 Prozentpunkten der Stimmen erhielt Altenkamp auf Anhieb einen großen Vertrauensbeweis der Bürgerinnen und Bürger, den er seitdem mit einem großen Interesse an der Arbeit der Vereine, Verbände, Unternehmen und des großen ehrenamtlichen Engagements im Wahlkreis zurückzahlt. Norbert Altenkamp ist immer ansprechbar für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und informiert transparent sowie regelmäßig auf seiner Internetseite und über einen Newsletter über seine Arbeit in Berlin
wie auch vor Ort im Wahlkreis.
Als ehemaliger Bürgermeister in Bad Soden hat Norbert Altenkamp seit Anfang an in Berlin einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf das Kommunalpolitische gesetzt. So gehört er der CDU/CSU-Arbeitsgruppe „Kommunalpolitik“ an und versteht sich als Bindeglied zwischen Bundes- und Kommunalpolitik. Durch sein Engagement als ehrenamtlicher Kreistagsabgeordneter für den Main-Taunus-Kreis begegnet er dabei regelmäßig den alltäglichen Herausforderungen, vor denen die Kommunalpolitiker stehen – gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie.

Wie auch sein Vorgänger, Heinz Riesenhuber, engagiert sich Norbert Altenkamp mit großer Begeisterung für Forschungspolitik. Er ist ordentliches Mitglied des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Damit setzt Altenkamp auf ein Thema, das viele Unternehmen im Wahlkreis betrifft – sei es der stark im Wahlkreis verankerte Mittelstand oder die zahlreichen Start-ups, die in den letzten Jahren zwischen Main und Taunus entstanden sind. Außerdem setzt sich Norbert Altenkamp als gläubiger Katholik mit viel Leidenschaft im Deutschen Bundestag für Menschenrechte und humanitäre Hilfe ein. Für die CDUVerbände sowie CDU-Vereinigungen im Wahlkreis hat Norbert Altenkamp immer ein offenes Ohr, besucht regelmäßig ihre Veranstaltungen und unterstützt mit seiner Expertise.
Mit seiner offenen und verbindlichen Art ist er ein idealer Volksvertreter.
Beide CDU-Kreisvorstände sind sich einig, mit Norbert Altenkamp als Kandidaten sehr gute Chancen zu haben, erneut den Bundestagswahlkreis 181 zu gewinnen. Die Wahl zum
offiziellen Bundestagskandidaten der CDU soll im Rahmen einer Delegiertenversammlung am 14. November in der Großen Schwarzbachhalle in Kriftel erfolgen.

Hintergrund: Der Bundestagswahlkreis 181 besteht aus allen zwölf Kommunen des Main-Taunus-Kreises sowie aus den Städten Königstein, Kronberg und Steinbach im Hochtaunuskreis
... See MoreSee Less

Pressemitteilung der CDU Main-Taunus und der CDU Hochtaunus: 

Erfolgreiche Arbeit fortsetzten:
CDU-Vorstände schlagen Delegiertenversammlung Norbert Altenkamp als Bundestagskandidaten im Wahlkreis 181 vor

Die beiden CDU-Kreisvorstände im Bundestagswahlkreis 181 („Main-Taunus“) haben sich einmütig dazu entschieden, der Wahlkreisdelegiertenversammlung die Nominierung von Norbert Altenkamp als Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr vorzuschlagen. Dies teilten die beiden Kreisvorsitzenden Axel Wintermeyer und Markus Koob mit.
Seit September 2017 vertritt der 48-jährige gelernte Diplom- Volkswirt den Wahlkreis im Deutschen Bundestag. Mit rund 42 Prozentpunkten der Stimmen erhielt Altenkamp auf Anhieb einen großen Vertrauensbeweis der Bürgerinnen und Bürger, den er seitdem mit einem großen Interesse an der Arbeit der Vereine, Verbände, Unternehmen und des großen ehrenamtlichen Engagements im Wahlkreis zurückzahlt. Norbert Altenkamp ist immer ansprechbar für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und informiert transparent sowie regelmäßig auf seiner Internetseite und über einen Newsletter über seine Arbeit in Berlin
wie auch vor Ort im Wahlkreis.
Als ehemaliger Bürgermeister in Bad Soden hat Norbert Altenkamp seit Anfang an in Berlin einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf das Kommunalpolitische gesetzt. So gehört er der CDU/CSU-Arbeitsgruppe „Kommunalpolitik“ an und versteht sich als Bindeglied zwischen Bundes- und Kommunalpolitik. Durch sein Engagement als ehrenamtlicher Kreistagsabgeordneter für den Main-Taunus-Kreis begegnet er dabei regelmäßig den alltäglichen Herausforderungen, vor denen die Kommunalpolitiker stehen – gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie.

Wie auch sein Vorgänger, Heinz Riesenhuber, engagiert sich Norbert Altenkamp mit großer Begeisterung für Forschungspolitik. Er ist ordentliches Mitglied des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Damit setzt Altenkamp auf ein Thema, das viele Unternehmen im Wahlkreis betrifft – sei es der stark im Wahlkreis verankerte Mittelstand oder die zahlreichen Start-ups, die in den letzten Jahren zwischen Main und Taunus entstanden sind. Außerdem setzt sich Norbert Altenkamp als gläubiger Katholik mit viel Leidenschaft im Deutschen Bundestag für Menschenrechte und humanitäre Hilfe ein. Für die CDUVerbände sowie CDU-Vereinigungen im Wahlkreis hat Norbert Altenkamp immer ein offenes Ohr, besucht regelmäßig ihre Veranstaltungen und unterstützt mit seiner Expertise.
Mit seiner offenen und verbindlichen Art ist er ein idealer Volksvertreter.
Beide CDU-Kreisvorstände sind sich einig, mit Norbert Altenkamp als Kandidaten sehr gute Chancen zu haben, erneut den Bundestagswahlkreis 181 zu gewinnen. Die Wahl zum
offiziellen Bundestagskandidaten der CDU soll im Rahmen einer Delegiertenversammlung am 14. November in der Großen Schwarzbachhalle in Kriftel erfolgen.

Hintergrund: Der Bundestagswahlkreis 181 besteht aus allen zwölf Kommunen des Main-Taunus-Kreises sowie aus den Städten Königstein, Kronberg und Steinbach im Hochtaunuskreis
CDU Kreisverband Main-Taunus ist hier: Stadthalle Flörsheim.
CDU Kreisverband Main-Taunus

Uns als CDU liegt der Klimaschutz am Herzen.

Der Klimawandel findet bereits statt und ist auch in unseren Kommunen bemerkbar. Die Starkregenereignisse am 14.08. besonders in Kelkheim und Bad Soden zeigen dies deutlich. Konkrete Maßnahmen zur Klimaanpassung können nur lokal erfolgen.
Aus diesem Grund setzen sich die Kreistagsfraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP in der heutigen Kreistagssitzung dafür ein, dass das Projekt KLIMPRAX (KLImawandel in der PRAXis) Stadtklima des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie im Rahmen einer Veranstaltung im Main-Taunus-Kreis vorgestellt wird. Ziel des Projekts ist die verstärkte Berücksichtigung stadtklimatischer Belange in kommunalen Planungsprozessen. Die Erkenntnisse aus dem Projekt können für zukünftige Planungen des Kreises und der Städte und Gemeinden im MTK genutzt werden.
... See MoreSee Less

Uns als CDU liegt der Klimaschutz am Herzen. 

Der Klimawandel findet bereits statt und ist auch in unseren Kommunen bemerkbar. Die Starkregenereignisse am 14.08. besonders in Kelkheim und Bad Soden zeigen dies deutlich. Konkrete Maßnahmen zur Klimaanpassung können nur lokal erfolgen.
Aus diesem Grund setzen sich die Kreistagsfraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP in der heutigen Kreistagssitzung dafür ein, dass das Projekt KLIMPRAX (KLImawandel in der PRAXis) Stadtklima des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie im Rahmen einer Veranstaltung im Main-Taunus-Kreis vorgestellt wird. Ziel des Projekts ist die verstärkte Berücksichtigung stadtklimatischer Belange in kommunalen Planungsprozessen. Die Erkenntnisse aus dem Projekt können für zukünftige Planungen des Kreises und der Städte und Gemeinden im MTK genutzt werden.
CDU Kreisverband Main-Taunus ist hier: Stadthalle Flörsheim.
CDU Kreisverband Main-Taunus

Nach den Sommerferien geht die Arbeit im Kreistag wieder los. Corona-bedingt trifft sich der Kreistag heute allerdings nicht im Kreishaus, sondern in der Flörsheimer Stadthalle. ... See MoreSee Less

Termine

Slider
Scroll to Top